*
Menu
Startseite Startseite
Mandala Gallery Mandala Gallery
Mandala Mandala
Johannes Frischknecht Johannes Frischknecht
Tanka Gallery Tanka Gallery
Mumijo Mumijo
Tibetica Gallery Tibetica Gallery
Teachings Teachings
Kontakt Kontakt
Auswahl / shop Auswahl / shop
Drucksachen Drucksachen
Amulette Amulette
Ritualgegenstände Ritualgegenstände

Mandala

HEILKUNST VON JOHANNES FRISCHKNECHT


Johannes Frischknecht malt seit über 40 Jahren Mandalas. Im Laufe der Jahre wurde ihm immer bewusster, dass seine Kunst mehr und mehr zur Heilkunst wurde. Der Grundgedanke ist, dass alles, was die Lebewesen durch Geist, Sprache und Körper tun, bewusst oder unbewusst als Leid vermeidend und Glück bringend motiviert ist. Dieser Grundgedanke besagt nichts anderes, als dass wir andauernd durch das Gesetz von Ursache und Wirkung damit beschäftigt sind, entweder einerseits Krankheit zu provozieren oder andererseits Gesundheit zu erhalten. Unsere geistige und körperliche Gesundheit ist unser aller kostbarstes Gut und darum ist dieses Thema für alle Menschen gleich wichtig! Heilkunst ist also in erster Linie die Kunst gesund zu werden und gesund zu bleiben. Gesundheit ist aber die Lebenskunst, die für uns alle gilt, im Gleichgewicht zu bleiben. Damit meine ich das Gleichgewicht der Elemente, der Gedanken, Sprache, des Körpers mit den fünf Sinnen, in Bezug zu Denken, Reden, Handeln, durch Essen, Trinken, Schlafen, Bewegen, Ruhen, Hören, Fühlen, Tasten, Schmecken, Riechen und Sehen und vieles mehr! Als Künstler hat sich Johannes Frischknecht vorwiegend mit Form und Farbe beschäftigt, also der Heilkunst, welche den Menschen durch das Auge beeinflusst.
Johannes Frischknecht ist selber von der heilenden Kraft, welche von seinen Bildern ausgeht überzeugt, wirken doch seine Mandalas tagtäglich auf ihn ein.
Andererseits haben ihm auch hunderte von Menschen von der Heilwirkung seiner Kunst berichtet. Zweifellos geht von diesen Heil-Mandalas eine Farb- und Form- Schwingung aus, welche als harmonisch, zentrierend, zusammenfügend, ausgleichend, inspirierend, Kraft- und Energie-spendend, beruhigend, lebensbejahend etc. kurz zusammengefasst als - Heil wirkend -bezeichnet werden darf.
Der Künstler möchte jetzt privaten sowie professionellen Ausstellern, die seine Kunst wahrlich wertschätzen, die Möglichkeit geben, nicht nur seine Bilder zu kaufen sondern auch zu leasen. Ein Heilmandala kostet nur einen Franken proTag. Dieser Betrag kann bei einem späteren Kauf des Mandalas jedoch vollständig vom ursprünglichen Kaufspreis des Bildes abgezogen und so verrechnet werden. Mandalas gleicher Grösse können auch immer umgetauscht werden, wenn man plötzlich neue Farben und Energien benötigt.

Die Heilkunst von Johannes Frischknecht kann ihre volle Wirkung am besten in Wohn- und Schlafzimmern, aber auch in Spitälern, Arztpraxen, Therapie- Massage- Gemeinschafts- Meditations- oder Gruppenräumen entfalten, eben da, wo Bewusstsein und Gesundheit einen besonderen Stellenwert einnehmen. Johannes Frischknecht malt im Auftrag auch persönliche Mandalas oder Bilder, welche auf ein bestimmtes Thema abgestimmt sind. Johannes Frischknecht erteilt erfolgreich seit 20 Jahren Mandala-Malseminare und ist auch durch seine Kunstkarten, Kalender und Bücher bekanntgeworden. Interessenten wenden sich doch bitte an:Kontakt

 

Mandala – eine Definition


Das Sanskrit Wort »Mandala« bedeutet einfach »Kreis«. Ein Mandala ist ein grafisches Kreismuster mit vier Segmenten und meist symmetrisch gespiegelten Mustern. Im Buddhismus ist das Mandala eine bildhafte Widergabe des Universums. Die verwendeten Symbole und Farben stellen die Grundsätze der buddhistischen Lehre dar. Obschon das Mandala am prominentesten im Tantrischen oder Tibetischen Buddhism vertreten ist, findet es sich auch in China, in Japan und in Variationen in vielen anderen Kulturen.

Brücke zwischen Kulturen

Brücken bauen über kulturelle Grenzen hinweg – das ist eine Motivation, die viele Künstler weltweit teilen. Kulturaustausch und gegenseitige Inspiration sind für den bekannten Schweizer Mandala Maler Johannes Frischknecht seit jeher treibende Kraft in der Gestaltung und Verbreitung seiner Bilder, und auch in seinen anderen Projekten. Seit 1972 setzt er sich mit der ganzheitlichen Philosophie des Buddhismus auseinander und spezialisiert sich auf Mandalas. Im Laufe von drei Jahrzehnten ist er, auch dank seiner zahlreichen Reisen nach Indien, Tibet, Nepal und Bhutan, zu einem profunden Kenner des Buddhismus geworden.

Seine Mandala Bilder finden sich in Meditationszentren, in Kurs- und Seminarzentren, in Schulen und Privathäusern – immer dort, wo Menschen auf Suche nach inneren Werten und Harmonie zusammenkommen. Seine Kunst ist in der Schweiz und vielen europäischen Ländern durch gedruckte Mandala-Kalender, Postkarten und Bücher einem breiten Publikum bekannt.

Auch wenn die einmalige Mandala Kunstform, die Johannes Frischknecht entwickelt hat, vorwiegend durch die tibetische Tradition des Mahayana Buddhismus inspiriert ist, so vermag sie doch universelle Werte zum Ausdruck zu bringen, die dem Betrachter intuitiv zugänglich sind. In der Tat lassen sich viele Muster, Kompositionsregeln und Symbole des Mandala seit Urzeiten in den meisten Kulturen wiederfinden. Sie sind, wie der eminente Schweizer Psychoanalytiker C.G. Jung festhielt, der Urausdruck menschlicher Archetypen.

Maltechniken

In der Regel malt der Künstler seine Bilder mit Farbstiften und Acrylfarben auf Karton, ganz selten auf Leinwand. Die Standartformate sind 50 x 50 cm, 70 x 70 cm und 100 x 100 cm.

Dank dieser vom Künstler entwickelten Mischtechnik ergibt sich eine einmalige Tiefenwirkung. Die Bilder oszillieren für das Auge des Betrachers je nach Tageszeit und Belichtung in stets wechselnden Farbnuancen.

Jedes Mandala ist ein Unikat. In der Regel sind die Bilder in einfachem Aluminiumrahmen gefasst.

HEILKUNST VON JOHANNES FRISCHKNECHT

Heilkunst ist die Kunstrichtung im neuen Jahrtausend! Heilkunst ist die Kunst, die zur eigenen Heilung und zugleich der Aussenwelt beiträgt! Heilkunst ist das pure Gegenteil der „Schrottkunst ohne Hoffnung und Zukunftsvision.“
Heilkunst ist auch die Kunst des Heilen! Jeder Mensch ist angesprochen, weil sie auf der Tatsache beruht, dass wir alle, was immer wir mit Körper, Sprache und Bewusstsein tun, bewusst oder unbewusst die Motivation haben, Leiden, Schmerz, Krankheit und Trauer vermeiden und Glück, Wohlbefinden, Freude und Gesundheit erlangen wollen. Das Gesetz von Ursache und Wirkung
bedeutet, dass, was immer wir tun, entweder Krankheit hervorruft oder zur eigenen Gesundheit beiträgt. Unsere physische und geistige Gesundheit ist unser höchstes Gut, das leuchtet jedem intelligenten Menschen ein! Heilkunst ist aus diesem Grund die Kunst für uns alle! Sie ist die Kunst, aus dem Leben eine Kunst zu machen, für die es sich zu leben lohnt! Sie ist die Kunst gesund zu bleiben, gesund zu werden und mit sich selbst und der Aussenwelt im Gleichgewicht zu leben. Im Gleichgewicht zu leben ist ein ewiger Balanceakt, auf der einen Seite seiner Mitte bewusst zu werden und andererseits die Aussenwelt in unser Leben einzubeziehen. Wer seine eigene Mitte erkennt und Selbstverantwortung übernimmt, wird wahrhaftig erwachsen und ein tragendes Glied der menschlichen Gesellschaft. Das Gleichgewicht der Elemente, Körper, Sprache und Bewusstsein, atmen, trinken, essen, fasten, schlafen, bewegen, ruhen, hören, riechen, schmecken, tasten, fühlen, sehen usw. sind in gleicher Weise ausschlaggebend für unsere Gesundheit. Als bildender Künstler hat sich Johannes Frischknecht vorwiegend mit Form und Farbe beschäftigt. Er wählte die Heilkunst, welche den Menschen durch das Medium Auge beeinflusst und zum Heilwerden inspiriert. Johannes Frischknecht ist von der Heilkraft, welche von seinen Mandalas ausgeht überzeugt! Unzählige Menschen haben ebenfalls von der Heilkraft, welche von seinen Bildern ausgeht Zeugnis abgelegt. Zweifellos geht von seinen Mandalas eine heilende Strahlenkraft aus, die zusammenfügend, zentrierend, harmonisierend, ausgleichend, inspirierend, Energie-spendend, beruhigend und zugleich anregend, sowie lebensbejahend wirkt. Der Künstler möchte privaten sowie professionellen Interessenten der Heilkunst die Möglichkeit anbieten, seine Mandalas zu kaufen, zu leasen und auszustellen. In Wohn- und Schlafzimmer, Eingangshallen, aber besonders in Heilstätten wie Spitälern, Arztpraxen, Therapie- Massage- Gemeinschafts- Meditations- und Gruppenräumen, wo immer Bewusstsein und Gesundheit einen besonderen Stellenwert einnehmen, entfaltet die Heilkunst die grösste Wirkung! Der Künstler malt im Ihrem Auftrag auch persönliche Mandalas oder solche, welche auf ein spezifisches Thema abgestimmt sind. In seiner Galerie können Sie weitere Heilkunstprodukte erwerben, wie seine Bücher, Kunstkarten, Kalender, Musik-CD, Klangschalen, Weihrauch aus Afrika und Asien, Buddha-Statuen und Thankas und vieles andere mehr. Interessierte können sich auch für eines der beliebten Mandala-Mal-Seminare einschreiben.

Wunschmandala

Auf speziellen Wunsch hin malt Johannes Frischknecht Ihr persönliches Mandala! Wenn Sie nach einem spirituellen Ausdruck Ihrer Persönlichkeit suchen, ist dies die ideale Form.

In der Regel besteht der erste Schritt in einem Gespräch mit dem Künstler. Ebenfalls braucht er Ihre persönlichen Angaben und ein Foto, ganz ähnlich wie ein Astrologe, der Ihr Horoskop erstellen soll. Diese Angaben und Eindrücke setzt der Künstler intuitiv in ein einmaliges, unverwechselbares Mandala Bild für Sie um. 

Mandala Mal Kurse

Das Mandala Malen unterstützt uns in unserem Bewusstwerdungsprozess. Wir erfahren unsere eigenen Grenzen, die sich in dem Masse erweitern, wie wir loszulassen bereit sind.

Der Kurs bietet Gelegenheit, uns in Demut, Geduld & Konzentration zu üben und Freude an der aktiven Kreativität zu erleben. Wir erfahren lebensbejahendes Denken sowie Liebe zu uns selbst und zu den Mitmenschen. Beim Mandala Malen entdecken wir, dass es nicht bloss um das Kunstwerk geht, sondern darum, selber ein Mandala zu sein!

•  Einführung in die traditionelle Bedeutung und den Ursprung des Mandala
•  Westliche und universelle Bedeutung des Mandala
•  Bedeutung des Mandala in der Jung'schen Psychologie und in modernen Therapieformen
•  Gestaltung eines persönlichen Mandalas Zielgruppen
•  Alle, die Freude am Ausdruck mit Formen und Farbe haben
•  Alle, die neugierig sind, mehr über sich selbst zu erfahren
•  Alle Alterstufen von Kindern bis Grosseltern
•  Es sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich.
•  Ziel ist es, einen ganz persönlich geprägten Ausdruck der eigenen Lebenserfahrung in Mandalaform zu finden.
•  Wesentlich ist, dass die Teilnehmenden der eigenen Kreativität freien Lauf lassen.

Ort & Zeit
•  In der Regel zwei Tage, jeweils an Wochenden oder zu Urlaubszeiten
•  Kurszeiten sind jeweils meist von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr
•  Dieser Kurs kann überall stattfinden: in Kurslokalen, in Privathäusern, in Seminarzentren usw.
•  Tische mit den Mindestmassen 60 x 60 cm sollten ur Verfügung stehen
•  Beachten Sie die Ausschreibungen! (link zu Aktuelles, siehe oben)

Material & Kosten
•  Farbstifte und Filzschreiber, Zirkel und Lineal sind mitzubringen.
•  Geeignetes Zeichnungspapier wird zur Verfügung gestellt.
•  Die Kursgebühren liegen je nach Veranstalter bei CHF 250 – 300 / EUR 166 – 200 pro Teilnehmer/in.

Kursleitung
Johannes Frischknecht, Mandala Maler

Veranstalter

Möchten Sie selber einen Mandala Malkurs mit Johannes Frischknecht organisieren? Als Veranstalter können Sie gerne weitere Informationen anfordern und Termine absprechen. Benützen Sie dafür bitte das Kontaktformular!

Austellungen

Dauerausstellungen

1993 Noah-Verlag, Oberegg, Schweiz

1995 The Centre, Therapie- und Kurszentrum, Zürich, Schweiz

1998 bei Anna Maria Gregorini, Wädenswil, Schweiz

2000 Lotoszentrum, Rapperswil-Jona, Schweiz

2000 Buchhandlung Weyermann, Bern, Schweiz

2000 Klinik in Überlingen, Deutschland

2003 Mandala-Restaurant, Zürich, Schweiz

2003 Institut für Reinkernationsmedizin, Dietikon, Schweiz

2003 Yogaschule Schlossgut, Münchenwyler, Schweiz

2003 Tarot-Projekt Thomas Oberlin, Wädenswil, Schweiz

Austellungen

Aus den hunderten von Ausstellungen in über drei Jahrzehnten eine kleine Auswahl:

1972 Ausstellung der Zürcher Künstler, Zürich, Schweiz

Ausstellung Junger Schweizer Künstler, Lausanne, Schweiz

Tantra Galerie, Interlaken, Schweiz

1973 Ausstellung der Zürcher Künstler, Zürich, Schweiz

Züri-Land Künstler, Uster, Schweiz

1974 Fehraltdorfer Künstler, Fehraltdorf, Schweiz

1976 Bircher Benner Klinik, Zürich, Schweiz

1979 Deutsche Bank Hauptsitz, Frankfurt, Deutschland

1980 Kalaidoskop, Pfäffikon ZH, Schweiz

1982 Galerie Turmhaus, Küsnacht, Schweiz

1985 Kalachakra mit Besuch des Dalai Lama, Tibet Kloster, Rikon, Schweiz

1987 Institut Supérieur du Management Culturel, Paris, Frankreich

1992 Galerie Arrigo, Zürich, Schweiz

1993 Schloss Wartensee, Rorschacherberg, Schweiz

1994 Buchhandlung Dogon, Solothurn, Schweiz

1995 Privatklinik am See "Pyramide", Zürich, Schweiz

1995 Galerie La Casa, Vaglio / Tessin, Schweiz

1995 Buchhandlung im Licht, Zürich, Schweiz

1996 Schweizerische Bankgesellschaft, Filiale Römerhof, Zürich, Schweiz

1999 Tibet Restaurant, Zürich, Schweiz

1999 Yoga Schule Ananda, Winterthur, Schweiz

2000 Kurszentrum Schwarzenberg, Schweiz

2000 Nationalgalerie, Dakar, Senegal

2000 Privatklinik Eskulab, Brunnen, Schweiz

2001 Elisabethen-Kirche, Basel, Schweiz

2002 Yogaschule Ananda, Winterthur, Schweiz

2002 Privatklinik Eskulab, Brunnen, Schweiz

2003 Buchhandlung & Kurszentrum Oneness World, Winterthur, Schweiz

sowie viele weitere Ausstellunngen in Buchhandlungen, Therapieräumen und bei Ärzten

Veranstalter

Möchten Sie eine Ausstellung mit Mandala Bildern von Johannes Frischknecht organisieren oder buchen? Benützen Sie dazu das Kontaktformular!

Der Künstler ist besonders an Dauerausstellungen interessiert – Orte, an denen seine Bilder lange und immer wieder betrachtet werden können. Heilstätten, Kliniken, Therapieräume, Meditationszentren sind die ideale Heimat für seine Mandalas. Hier können sie ihre Heilwirkung entfalten und harmonisierend, ausgleichend, heilend auf den Betrachter einwirken. Heil-Kunst im wahren Sinne des Wortes!

Gewinnbeteiligung oder Galerieanteil sind Verhandlungssache!

Leasing-Vertrag für Mandala-Aussteller

NEU Jezt kann man die Mandalas von Johannses Frischknecht auch leasen !!!

Der Mietpreis wird erst noch vollumfänglich beim Kauf angerechnet, oder anders gesagt, wenn Sie das Mandala genügend lang leasen, gehört es automatisch Ihnen.

Der Leasing-Vertrag für Mandala-Aussteller hält fest, wie viele Mandalas und in welcher Grösse an den Aussteller/in gehen.

Grösse 1x1 Meter...................................................................

Grösse 70x70cm ...................................................................

Grösse 50x50cm ....................................................................

Die Miete, respektiv Leasing –Geld wird vollumfänglich beim Kauf eines Mandalas dem Gesamtpreis angerechnet.

Die Preise für die folgenden Grössen sind:

1x1 Meter = SFr 5000.-

70x70cm = SFr 2500.-

50x50cm = SFr 1500.-

Der Aussteller garantiert für den ev. Verlust und Schaden der Mandalas

Datum: Unterschrift:

Der Besitzer der Bilder bleibt bis zum Kauf:

Ingenieur Culturel Johannes Frischknecht
Mandala-Gallery, Kempttalstrasse 101
CH-8320 Fehraltorf / Switzerland
Tel. 0041 (0)43 355 82 56
Mob: 078- 809 94 84
Email: johannes.frischknecht@ mandala-gallery.com

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail